#glskoop: Mit Herz & Pfanne auf kulinarischer Weltreise

 

Was ist euer Lieblingsgericht? Woher kommt das Rezept? Welche Geschichten und Erinnerungen verbindet ihr damit? Claudio Greinke (27), bis vor einem Jahr Kundenberater in der GLS Filiale Freiburg und begeisterter Hobbykoch, hat diese Fragen zum Thema seines Blogs „Mit Herz und Pfanne“ gemacht.

glskoop_logoIm März begibt er sich auf Weltreise und auf die Suche nach Menschen, mit denen er landestypische Gerichte kochen möchte. Die Leserinnen und Leser seines Blogs können an seinen Entdeckungen teilhaben und erfahren viel über Ernährung, Kultur und Menschen des jeweils bereisten Landes. Wer das Gericht auch essen möchte, hat dazu in Deutschland Gelegenheit in einem der „Mit Herz & Pfanne“-Partnerrestaurants. Sie kochen die von Claudio „entdeckten“ Gerichte nach. Die Rezepte gibt es natürlich auch auf seinem Blog.

Für die GLS Blogkooperative berichtet Claudio Greinke in lockerer Folge über besondere Rezepte, darüber wie es ist, mit der GLS Bank im Gepäck unterwegs zu sein und über seine Besuche bei Projekten der GLS Treuhand i  Mexiko und Peru. Im Interview erzählt er über sein Projekt.

Claudio GreinkeWoher kam die Idee für dein Blog und für die Reise?
Silvester 2014 verbrachte ich mit Freunden in einer Hütte im Sauerland. Wir haben uns viel über Essen unterhalten, sind zusammen essen gegangen und haben uns gefragt „Was essen wir hier eigentlich gerade? Wer hatte die Idee, genau diese Gerichte anzubieten?“. Danach ist die Idee gewachsen. Freunde, Kollegen, Bekannte gaben ihren „Teelöffel“ an Idee zum Menü „Mit Herz & Pfanne“ dazu.

Wie haben deine Freunde und deine Familie reagiert, als du sie über deine Reisepläne informiert hast?
Für meine Eltern war das ein Schock. Sie dachten wohl, der Junge gibt seine Zukunft auf, seinen festen Job, die gute Altersvorsorge. Das sind für sie starke Werte. Sie mussten in die Situation reinwachsen. Jetzt freuen sie sich auch und finden: „Eigentlich eine schöne Idee.“
Meine Freunde waren von Anfang an begeistert. Wir gehören ja zur sogenannten Generation Y. Und das ist genau der Punkt. Ich hinterfrage sehr viel. Bei vielen Menschen haben meine Pläne eine regelrechte Euphorie ausgelöst, auch bei solchen, die Familie oder Kinder haben und nicht so frei sind, das machen zu können. Von meinen Freunden kommt auch viel Unterstützung. Ohne sie wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Meine beste Freundin Patricia kommt sogar mit auf die Reise. Sie ist auch mein bester Geschäftspartner, meine „zweite Hälfte“. Hinter der Kamera wird sie die Menschen und mich beim Kochen ihrer Lieblingsrezepte filmen.

Wohin geht es zuerst?
Startpunkt ist Buenos Aires. Danach wollen wir nach Patagonien, an der Küste entlang durch Chile, nach Peru, Ecuador, Venezuela, Kolumbien, Panama, Zentralamerika, Mexiko, USA und Kanada. Dabei kann sich unsere Route jederzeit ändern, wir wollen uns durch Bekanntschaften und Tipps inspirieren lassen. Mal schauen, wie weit das Geld reicht. Aus dem ursprünglich geplanten Jahr sind schon eineinhalb Jahre geworden.

Was erwartest du dir von der Reise?
Ich will Erfahrungen sammeln, mich einmal in meinem Leben nicht um Altersvorsorge und Zukunft kümmern, sondern den Moment intensiv erleben. Mit dem Blog will ich herausfinden, was Menschen gerne essen.

Wie seid ihr unterwegs?
Wir möchten möglichst wenig Emissionen verursachen. Das heißt keine Inlandsflüge, Reisen mit dem Bus oder per Mitfahrgelegenheit, vielleicht auch mal zu Fuß. Wir reisen mit leichtem Gepäck. Am schwersten ist die Pfanne!

Wie hast du deine Partner in Deutschland gefunden?
Mitte letzten Jahres reiste ich durch deutsche Städte, habe mich treiben lassen, Passanten gefragt, wo sie gerne essen gehen, und bin auf Restaurants und Cafés gestoßen, in die ich auch andere zum Essen schicken würde. Dabei sind auch drei, vier Restaurants, in die viele GLS Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen.

Mit Herz&Pfanne Team
v.l.n.r: Natalie, Claudio, Patricia, Patrick

Wie finanzierst du deine Reise, wer unterstützt dich?
Zum größten Teil durch Erspartes. Vor Ort wollen wir arbeiten, um das tägliche Leben zu finanzieren. Das Blog trägt sich durch die Sponsoren. In Deutschland unterstützen mich meine Freunde Patrick und Nathalie. Nathalie gibt den Formulierungen den letzten Schliff, Patrick betreut die Partnerrestaurants und das Marketing.

Wie hast du dich vorbereitet?
Vom ersten Gedanken bis zur Umsetzung brauchte es ein Jahr. Beim Start am 1. März will ich am Flughafen stehen und in Deutschland nicht viele Sachen zurücklassen. Ich habe meine Stelle gekündigt, mein berufsbegleitendes Studium abgeschlossen, mein WG Zimmer aufgegeben. Viel Kraft und Zeit brauchte es auch, meine Freunde und meine Familie vorzubereiten. Außerdem habe ich ein dreiviertel Jahr Spanisch gelernt.

Was ist für dich auf der Reise unverzichtbar?
Das ist ein Geheimnis! Es ist ein altes Relikt aus meiner Jugend. Aber kein Stofftier!

Hast du Reisefieber?
(zögert) Jetzt gerade fühle ich mich noch ziemlich entspannt, ich glaube es gerade einfach noch nicht, dass es los geht.

 

Unterstützen
Wenn ihr Tipps für Claudio habt, welche Orte, Projekte, Menschen er auf seiner Reise unbedingt besuchen sollte oder wenn ihr ein Restaurant kennt, das als Partnerrestaurant in Frage kommt, freut er sich über eure Mail an mitherzundpfanne@gmail.com

Trailer Mit Herz und Pfanne

 

Fotos: copyright Mit herz und Pfanne

  1. Sehr schönes Video! Bin ja mal eher ein Süssspeisenfanatiker muss ich gestehen :-)

  2. Es ist natürlich immer eine neue Erfahrung, in einem fremden Land oder gar fremden Kontinent auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen. Nachdem ich selbst Südamerika bereist habe, kam ich damals zu dem Schluss, dass mir persönlich alles ein wenig zu fleischlastig ist. Aber da hat natürlich jeder seine eigene Sichtweise zu. Wenn ich auf der Suche nach neuen kulinarischen Anregungen wäre, würde ich persönlich nach Asien gehen.

  3. Pingback: GLS BLOG « Mit Herz und Pfanne

  4. hoffentlich habt ihr genügend unterstützer und bleibt gesund! haltet augen und herz weit geöffnet, macht euch klar, dass eure idee sehr gut sein kann, ihr für euer leben einen schatz heben dürft! kommt bereichert zurück in die heimat, lasst andere teilhaben.bleibt behüet!
    M.G.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.