Bankspiegel 2021 / 2, Heft 243 Titel: "Geld neu denken"

Der Bankspiegel 2021 / 2

Wer in den Bahnhof von Salzderhelden kommt und noch schnell einen Kaffee trinken will, wird überrascht sein. Auf der Preistafel im Kiosk steht nur: „Gib so viel Du magst.“ Und das ist ernst gemeint. Mit solchen Projekten zeigen die beiden Cover-Held*innen dieses Heftes und ihre Community, dass wir die Regeln von Geld selbst in der Hand haben, wenn wir dies wirklich wollen. Wirtschaft geht auch ohne ständiges Abrechnen, mit mehr Gegenseitigkeit, Vertrauen – und Spaß!

In aktuellen Umfragen ist dagegen viel von Angst die Rede, insbesondere vor globalen Krisen. Düstere Szenarien, etwa die Klimakrise, bestimmen mittlerweile alle Medien. Sie rütteln auf und fordern unseren Verzicht auf Gewohntes. Dazu ist es höchste Zeit. Aber wird es jetzt genauso gelingen, die erfreulichen Seiten des Wandels erlebbar zu machen? Nicht nur für die Ökobewussten, sondern für alle? Wir brauchen Bilder von attraktiven Zukünften mit positivem Sog.

Falk Zientz, Chefredakteur
Falk Zientz, Chefredakteur

Das gilt für alle Felder der GLS Bank, etwa für das Wohnen: Fast die Hälfte der Menschen hat derzeit Angst davor, ihre Wohnung nicht mehr bezahlen zu können. Die von uns finanzierten Wohnprojekte sind positive Beispiele dafür, dass bezahlbarer Wohnraum selbst organisiert geschaffen werden kann. Gleichzeitig beteiligen wir uns an politischen Aktivitäten gegen die Bodenspekulation und für eine stärkere Sozialbindung des Eigentums. Denn die Art der Ökonomie, wie wir sie kennen, muss nicht sein. Es geht besser, gesünder, verbundener mit Mensch und Natur. Wie das konkret aussehen kann – davon erzählen Kund*innen und Kolleg*innen in diesem Heft. Lassen Sie uns „Geld neu denken“!

Viel Spaß beim Lesen!
Falk Zientz, Chefredakteur 

Inhalt des Bankspiegels 2021 / 2, Heft 243 Titel: „Geld neu denken“

Hätte hätte Lieferkette
Herzkreisläufe im Großhandel
Schnelles Kindergeld in der Pandemie
Projekthaus K20: Fülle mit wenig Mitteln
Neues Traditionshaus: Ledigenheim in Hamburg
Die Hebelwirkung des Geldes – Ingenieurbüro paXos
10 Geldfragen an Ulrike Herrmann
4 Wege wir wir Geld neu denken müssen!
Im Gespräch: Zahlen, die wirken!
So wirkt Ihr Geld – Aktuelle Zahlen aus unserer Kreditvergabe
Kommt eine kleine Kreditanfrage zur Bank…
Gemeinsam mit Aktivist*innen: Schmetterlingding
Kolumne: Vorfahrt dem Fußvolk!

Den kompletten Bankspiegel 2021/2 – „Geld neu Denken“ inklusive der transparenten Kreditliste, kann man auch hier als PDF downloaden (8,3 Mbyte).

Fotos: Severin Wohlleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.