Backstage-Helden – Hilfe für die Helden hinter der Bühne

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten, herrscht gähnende Leere. Die Lichter sind aus. Der Vorhang ist gefallen. Kunst und Kultur abermals abgesagt – erneut in Quarantäne geschickt. Corona hat wieder den Dirigentenstab übernommen und gibt den Takt vor. Und es bleibt uns nichts anderes übrig, als „mitzutanzen“. Und wir hoffen mal, dass die Backstage-Helden diesen Tanz durchhalten.

Backstage-Helden hinter den Kulissen

Der zweite Lockdown erwischt die Kunst- und Kulturbranche hart. Betroffen sind aber nicht nur die Schauspielhäuser, Künstler*innen und Kulturschaffenden. Sondern gerade auch diejenigen, die die Bühnen, das Rampenlicht erschaffen und den Ohrenschmaus erst richtig zur Geltung bringen. Diejenigen, die hinter den Kulissen stehen. Also all die Menschen, die Veranstaltungen für die Künstler*innen, Kulturschaffenden und die Besucher erst möglich machen. Roadies, Lichttechniker*innen, Bühnenbauer*innen, Tontechniker*innen und viele andere. All diesen Helden hinter der Bühne plagt seit Beginn der Pandemie die blanke Existenznot.

In der Kultur- und Kreativwirtschaft arbeiten rund 1,2 Millionen Erwerbstätige. Hinter jedem einzelnen dieser Menschen steht ein Schicksal. Ohne diese Backstage-Helden bräuchten die Künstler*innen gar nicht erst „auspacken“. Das wissen sie zum Glück auch und wollen daher helfen. Zusammen mit der Stiftung Stern e.V. in Kooperation mit der gemeinsam mit der GLS Bank gegründeten Plattform elinor.

Udo Lindenberg und Crewmitglieder / Foto: Tine Acke
Udo Lindenberg und Crewmitglieder / Foto: Tine Acke

Udo Lindenberg – Musiker

„Ey, was wär‘ ich ohne meine phantastische Crewfamily?! Ein kleines Männlein mit Hut, einsam singend in einer Waldschneise, umstellt von ratlosen Lindenbäumen, die sich traumverloren das Laub der Verödung und Verblödung aus ihrem Geäst schütteln. Deshalb: El Geilo, dass es diese Aktion gibt! Lasst uns alles dafür tun, die vielen wichtigen Menschen aus der Kulturszene durch die schweren Zeiten zu tragen und vor der Insolvenz zu retten, lasst die Andrea Doria nicht untergehen!“

 

Carolin Kebekus und Teil ihrer Crew / Foto: Moritz Münster
Carolin Kebekus und Teil ihrer Crew / Foto: Moritz Münster

Carolin Kebekus – Komikerin und Moderatorin

„Die Crew ist nicht nur der Unterbau meiner Karriere, sie ist auch meine zweite Familie. Die sehe ich normalerweise öfter als meine Eltern. Ich fühle mich meiner Crew und allen anderen, die diese Jobs machen, extrem verbunden. Ich habe total Angst, dass einige dieser tollen Menschen ihre Existenz verlieren werden, weil der Corona bedingte Schuldenberg zu groß wird. Auch deshalb unterstütze ich diese Aktion.“

 

 

Nico Santos und Crewmitglieder / Foto: ohne credit
Nico Santos und Crewmitglieder / Foto: ohne credit

Nico Santos – Musiker

„Ohne meine Band und Crew könnte kein einziges Konzert stattfinden. Dass die Jungs seit Beginn der Pandemie kaum noch arbeiten können und dürfen ist eine unglaubliche Situation und macht mich sehr traurig. Viele sind gezwungen, sich jetzt andere Jobs zu suchen, um überleben zu können und fehlen dann, wenn es wieder los geht bei uns auf Tour. Daher unterstütze ich die stern-Aktion Backstage-Helden mehr als nur gerne.“

The Show must go on

Diesen Backstage-Helden will der STERN helfen. Gemeinsam mit einer Vielzahl von deutschen Künstler*innen ruft der STERN in Kooperation mit elinor seine Leser*innen und User*innen auf, an einer Spendenaktion für die Backstage-Helden teilzunehmen.

Mit dabei sind unter anderem Johannes Strate (Revolverheld), Kerstin Ott, Atze Schröder, Sasha, Axel Millberg, Carolin Kebekus, Udo Lindenberg, Axel Prahl, Armin Rohde, Max Raabe, Caroline Peters, Till Brönner, Wolfgang Niedecken, Bully Herbig, Klaas Heufer-Umlauf, Helene Fischer, Anne-Sophie Mutter, Peter Maffay, Samu Haber, Sarah Connor,  Nico Santos, Stefanie Kloß (und Drummer Johannes), Annett Louisan, Olli Schutz und viele mehr.

Die Band Silbermond und ihre Crew / Foto: Jens Koch
Die Band Silbermond und ihre Crew / Foto: Jens Koch

Stefanie Kloß und Johannes Stolle von Silbermond – Musiker*innen

„Das ist eine richtig gute Sache. Wir sind sehr, sehr gerne mit dabei. Es geht darum Geld zu sammeln für all die Menschen, die uns helfen, dass was wir tun, auf die Beine zu stellen und auf die Bühne zu bringen – nicht nur für uns, sondern auch für Euch. Wir dürfen gerade in diesen Zeiten nicht vergessen, dass Kultur, Musik und Unterhaltung kein Luxusgut sind. Deswegen sollten wir den Menschen unter die Arme greifen, die von jetzt auf gleich einfach keinen Job mehr hatten, weil es durch Corona einfach nicht ging.“

Der Reinerlös der Spendenaktion wird über Stiftung Stern e.V. in Kooperation mit elinor an die Backstage-Helden als steuerfreie Soforthilfe weitergegeben. Ganz schnell und unbürokratisch.

Elinor ist eine Online-Plattform für organisierte Solidarität und Empowerment, die gemeinsam mit der GLS Bank gegründet wurde.

Peter Maffay und Crew / Foto: Wolfgang Köhler / Red Rooster Musikproduktion
Peter Maffay und Crew / Foto: Wolfgang Köhler / Red Rooster Musikproduktion

Peter Maffay – Musiker

„Liebe Freunde, der Lockdown hat die Kulturbranche fest im Griff und bedroht leider die Existenzen vieler Kulturschaffenden. Und zwar nicht nur derjenigen, die auf der Bühne stehen, sondern auch die vor und hinter uns, links und rechts stehen, um das Kulturerlebnis erlebbar zu machen – nämlich unsere Backstage-Helden. Weil das so ist, beteilige ich mich sehr gerne an dieser Aktion des stern. Ich bitte Sie herzlich, sehr zahlreich mitzumachen. Je mehr mitmachen, desto größer fällt diese Hilfe aus.“

 

 

Hier könnt Ihr spenden und einen Antrag auf Soforthilfe stellen:

https://elinor.network/backstagehelden/


Also lasst bitte die „Andrea Doria nicht untergehen“ – denn wir sitzen alle im selben Boot.

Auch interessant zum Thema Kunst und Kultur, hier bereits im Blog erschienen:

FENSTER AUF! – der kulturelle Schlachtruf der Pandemie

  1. Unterstütze ich gerne, aber umgekehrt wäre es für die Kunstszene angemessen, sich nicht nur für sich selbst, sondern für Alle einzusetzen: durch die Forderung nach einem existenzsichernden bedingungslosen Grundeinkommen für Alle!

  2. Gern unterstütze ich Euch, ich bin auch Künstler, Überlebenskünstler.
    Ich habe Euch heute gespendet, auch ohne Gewinnspiel.
    Ich muß Euch leider kritisieren, da man keine Angaben machen kann zum Verwendungszweck der Spende.
    Dies ist nicht spendenkonform, ich hätte Euch gern „Blödsinn“ als Verwendungszweck angegeben. So blieb mir nur ein kleiner Spaß, filmreif da geht die Musik ab.

    Irgendwann sind wir alle abgesoffen und haben jegliche Gehirnzellen vernichtet. Dann müßt Ihr bessere Werbung machen, so dass man Euch auch wieder findet, Weihnachtsgewinspiel findet man erst im Januar. Sonst müssen wir wieder in die Schule, nachsitzen, für’n Arsch oder strampeln und man kommt weiter. Besser ist, man schwäntzt.

    Naja, arbeitet mal bitte dran, so dass beim Nächsten mal nichts schief geht.

    Bis die Tage

    Roger Claus
    alias
    Stanta Rabbit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.