HERZ

Wir haben uns auf den Weg gemacht!

Die GLS Bank unterzeichnet zusammen mit 8 weiteren Unternehmen das Change Maker Manifest.

In der letzten Woche haben wir das Change Maker Manifest von Utopia unterzeichnet. In 10 Commitments, die hier nachzulesen sind, haben wir uns öffentlich verpflichtet, unsere bereits hohen Umwelt- und Sozialstandards weiter zu optimieren, unsere Nachhaltigkeitsstrategie stetig zu überprüfen und ggf. anzupassen.

Ein Tag vor der Utopia Konferenz und Award-Verleihung fand vergangenen Mittwoch in Berlin eine Pressekonferenz statt, in der wir zusammen mit Utopia und den anderen 9 Erstunterzeichnern unser Commitment öffentlich gemacht haben. Dazu gehören Bionade, Entega, Frosta, Memo, Otto, Spacenet, Tegut und Utopia selbst.

Nachhaltigkeit ist integrativer Bestandteil unserer gesamten Geschäftstätigkeit. Eine nachhaltige Gesellschaftsentwicklung ist das Ziel unserer Arbeit. Dabei sind wir der Meinung, dass die Implementierung von Nachhaltigkeit in einem Unternehmen nicht nur durch die Unternehmensführung erfolgen kann, vielmehr sollte sie von der gesamten Organisation gelebt werden. Deshalb ist bei uns nicht nur der Vorstand oder ein eigens berufener Nachhaltigkeitsbeauftragter verantwortlich für das Nachhaltigkeitsmanagement, sondern jede einzelne Mitarbeiterin und jeder einzelne Mitarbeiter ist gefragt.

Zu unserem ökologischen Standard innerhalb der Bank durchlaufen wir jährlich ein Zertifizierungsverfahren, in dem wir unsere Emissionen bilanzieren, reduzieren und unvermeidliche ausgleichen. Zu unserem Sozialstandard gehört z.B. eine Frauenquote von 60%, Kinderzuschläge von monatlich 220 Euro separat zum Gehalt oder umfangreiche Weiterbildungsangebote.

Wir setzen uns mit nachhaltigem Wirtschaften schon seit 35 Jahren auseinander. Das Manifest haben wir unterschrieben, weil wir ein Zeichen setzen möchten, dass sich es sich in jeder Hinsicht lohnt, sich auf den Weg zu mehr Nachhaltigkeit zu machen. Wir fordern andere Unternehmen auf, dem Beispiel der Erstunterzeichner zu folgen.

Wir hoffen, dass das Manifest Ausgangspunkt für einen Diskurs in Unternehmen und der Öffentlichkeit ist, denn wir finden: Die Zeit ist reif!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.