TEDx: Die Welt ein Stück besser machen. Eine Inspiration.

Am

TEDx Ruhr University Bochum

„Es reicht manchmal nicht andere zu kritisieren. Manchmal muss man selber Verantwortung übernehmen, an der Stelle, wo andere das nicht tun.“

Genau das tut Jakob Schön. Der 21jährige ist der Gründer der privaten Hilfsorganisation „Jugend Rettet“. 2015 beschließt er ein Boot zu kaufen. Ein Boot, um vor Ort im Mittelmeer etwas tun zu können. Ein Boot, das mittlerweile über 2000 Menschenleben gerettet hat. Bei Bochums erster TEDx-Konferenz erzählt er von seinem Weg dorthin. Von Schwierigkeiten, von Erfolgserlebnissen, Rückschlägen und der Motivation einfach weiterzumachen.

„Building a Better World“

Ende April fand das erste TEDx event im Ruhrgebiet statt. Die GLS Bank und die GLS Treuhand sind Partner der von Studenten der Ruhr Universität Bochum organisierten TEDx-Konferenz zum Thema „Building a Better World“. TEDx steht für vielfältigen Wissensaustausch, für kluge Köpfe mit genialen Ideen, für Spaß am voneinander lernen. Die weltweiten bekannten TED Talks handeln von kreativen, oft simplen, manchmal ungewöhnlichen Lösungen. Sie alle haben gemein, dass sie das Potenzial haben, unsere Welt ein Stück besser zu machen.

jakob schön bei tedx bochum jugendrettet

Jakob Schön bei TEDxRuhrUniversityBochum

Auch Bochums erstes TEDx event stand ganz im Zeichen der Weltverbesserung. Hier kamen Forscher, Gründer und Geschichtenerzähler zusammen. Und sie alle – vom Hacker über den Lebensretter bis zur Laser-Expertin, gaben inspirierende Einblicke in Projekte und Expertisen.

Probleme in die eigene Hand nehmen

Der Funke sprang nicht gleich bei allen Speakern über. Doch so mancher ließ das Publikum lachend, erstaunt, berührt oder beeindruckt zurück. So im Besonderen auch Jakob Schön: Mit 19 Jahren gründete er  „Jugend Rettet“ – mit dem Ziel, Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmeer zu bewahren. Im TED Talk erzählt er von seinem Wunsch „unbedingt etwas tun zu wollen“. Von dem Entschluss die Probleme in die eigene Hand zu nehmen.

jugendrettet Hilfsorganisation

jugendrettet.org

Er erzählt von den Hürden auf seinem Weg. Und immer wieder wird es sehr still im Raum. Am Ende des Vortrags zeigt er beeindruckende Fotos vom ersten Einsatz der „Jugend Rettet“-Crew. Er erzählt von anfänglichem Chaos und von Überforderung. Und schließlich auch von Erleichterung und der Gewissheit, das Richtige getan zu haben. Augenblicklich wird allen Anwesenden klar, dass es funktionieren kann – etwas selbst in die Hand zu nehmen. Und die Welt ein Stück besser zu machen.

Inspiration und Networking

Die 100 Plätze des Events im Blue Square in der Bochumer Innenstadt waren beim ersten TED Talk vollbesetzt. Für die vielen Interessierten, die keine Tickets mehr ergattern konnten, gab es ein gemeinsames Streaming im benachbarten Café. Neben den 10 Live Talks wurden beliebte TED Videos gezeigt. Zwischendurch gab es immer wieder reichlich „Networking Time“: Raum um sich mit den Speakern oder einfach untereinander auszutauschen.
Ein Datum für das nächste TEDx event steht noch nicht. Wir freuen uns auf jeden Fall auf weitere TEDx-Konferenzen im Ruhrgebiet. Und auf weitere Inspirationen.

Mehr Informationen zu TEDx events im Ruhrgebiet unter www.tedxruhruniversity.de und zu „Jugend Rettet e.V.“ unter www.jugendrettet.org

Diesen Beitrag teilen


Kommentar zu TEDx: Die Welt ein Stück besser machen. Eine Inspiration.

Hier macht Dein Beitrag Sinn.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte, dass wir Kommentare moderieren. Wir bemühen uns, Eure Kommentare so schnell wie möglich zu veröffentlichen. Am Wochenende kann dies bis zum nächsten Arbeitstag dauern. Wir bitten um Euer Verständnis.