GLS Bank – Podcast // Folge 9 – Onlinebanking

In der neunten Folge des GLS Bank Podcast sprechen Raimund Sichmann und Rouven Kasten über das Onlinebanking in der GLS Bank.

Electronic Banking, Onlinebanking oder Elektronisches Bankgeschäft (E-Bank), all diese Begriffe meinen die Abwicklung von Bankgeschäften über das Internet mit  Computern, Smartphones und anderen Geräten. Die Facetten dieser Systeme sind vielfältig.

Mit Raimund Sichmann besprechen wir die wichtigsten Themen wie z. B. Onlinebanking-Sicherheit, HBCI oder FinTS. Außerdem gibt er Tipps wie man sein Banking sicherer gestalten kann oder worauf man bei verschiedenen Anwendungen achten sollte.

Link: Raimunds Blog vrkennung.de // Homebanking Hilfe Forum

[green_box]Die neuen Episoden einfach auch hier hören:

Spotify Spotify Apple iTunes podcast.de podcast.de Android Android Anchor Anchor GLS Bank Podcast bei Deezer Deezer

[/green_box]

Die nächste Podcast-Folge gibt es in vier Wochen. Alle Fragen rund um das Thema Bankgeschäft gern hier als Kommentar oder an blog@gls.de.

Mehr zum Thema: Onlinebankingverfahren und Programme der GLS Bank

Photo by Jonathan Velasquezrawpixel

Lizenz: (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Plattformen


Bleib auf dem Laufenden

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge sofort per E-Mail zu erhalten.

Diesen Artikel teilen

Eine Antwort zu „GLS Bank – Podcast // Folge 9 – Onlinebanking“

  1. Avatar von Mark Wähner
    Mark Wähner

    |

    Hallo,

    ich bin positiv überrascht, dass ihr bei 24:45 das Thema Free and Open Source Software und F-Droid angesprochen habt! Das Thema ist mir allerdings etwas kurz gekommen 😉 Ich kann der Ausführung nicht folgen, dass eine App die Open Source ist bei der GLS internen gepflegt werden müsste. Im Gegenteil, wenn diese Open Source wäre bestünde eine breite Auswahl an Programmieren und Firmen, die Anpassungen durchführen können. Außerdem könnten fähige Kunden ebenfalls Beitragen. Diese Beiträge müssten natürlich entsprechend geprüft werden, bevor diese offiziell aufgenommen werden, aber ich sehe hier keine fundamentalen Probleme. Es werden weit kritischere Programme wie der Linux-Kernel, Android (AOSP), Tor usw. nach diesem Model entwickelt. Eventuell hilft ein Blick auf SUSE und Red Hat bezüglich der Haftungsfrage. Ich finde Freie Software und die Grundsätze der GLS Bank passen sehr gut zusammen und ich würde mich sehr über weiter Schritte (neben Typo3) in diese Richtung freuen. Mehr Freie Software wagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere aktuelle Themen