Klimafonds

Klimaschutz: Der neue Fonds der GLS Bank

„Einen derartigen Konsens hat es weltweit so noch nie gegeben“, sagt Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank. „Die Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad oder weniger ist beschlossen. Sie umzusetzen braucht unser aller Einsatz.“

Mit dem Pariser Klimaabkommen verpflichteten sich im Herbst 2015 über 190 Staaten ihre CO2-Emissionen zu senken. Ihre Maßnahmen sind jedoch nicht ausreichend.

Die GLS Bank will hier mit ihren Kundinnen und Kunden mehr tun. Darum hat sie einen Klimafonds initiiert. Der investiert in besonders klimafreundliche Unternehmen, Projekte und Staaten. Neben unseren bewährten Anlage- und Finanzierungsgrundsätzen haben wir ergänzende Positivkriterien erarbeitet. So bewerten wir die Unternehmen anhand ihrer Emissionen, der Klimastrategie, Produktverantwortung oder Maßnahmen zu Energieeinsparungen. Die GLS Bank selbst investiert 10 Millionen Euro in den neuen Fonds.

„Wir wollen einen weiteren Beitrag zu Eindämmung des Klimawandels leisten“, erläutert Karsten Kührlings, verantwortlich für das Fondsgeschäft der GLS Bank. „Der Fonds investiert im Sinne der Sustainable Development Goals der UN, SDGs, insbesondere sieben und dreizehn.“

Die Projekte und Unternehmen sind in Geschäftsfeldern tätig, die sich um die Lösung der Folgen des Klimawandels bemühen. Staaten müssen eine authentische Klimapolitik verfolgen. Die Grundallokation sieht eine Verteilung des Portfolios zu 70 Prozent in Anleihen und 30 Prozent in Aktien vor. Dabei wollen wir auch in Green Bonds investieren, das sind nachhaltige Anleihen. „Auf dem Markt gibt es vielschichtige Angebote, von hell- bis dunkelgrün“, so Kührlings. „Daher haben wir ein spezielles Bewertungsverfahren für Green Bonds entwickelt, so dass auch hier unserem Nachhaltigkeitsverständnis Rechnung getragen wird.“

Klimatransparenz

Der GLS Bank Klimafonds ermittelt jährlich seine Klimagasemissionen und veröffentlicht seinen Fußabdruck. Gemessen werden die Angaben über die eigenen Emissionen eines investierten Unternehmens (Scope 1), der Ausschuss aus verbrauchten Energien (Scope 2) sowie die vor- und nachgelagerte Wertschöpfungskette (Scope 3). Wie gewohnt werden wir zum Ende des Geschäftsjahres einen detaillierten Investitionsbericht veröffentlichen.

Der neue Fonds verfügt über zwei Anteilscheinklassen: für private Kunden (A) und für semi-professionelle und institutionelle Kunden (B).

Dieser Text hat reinen Informationscharakter. Alleinige Grundlage für den Erwerb von Anteilen sind die aktuell gültigen Verkaufsunterlagen. Diese und weitere Informationen findet Ihr unter www.gls-fonds.de
  1. Pingback: GLS Klimafonds | wuppertalimwandel

  2. Lieben Dank für Deine Rückmeldung Vanessa,

    bei Universal Investment kann man nun alles lesen und ich freue mich schon auf die kommende Sparplanmöglichkeit. Auch Dein Hinweis, dass ihr dran seid, am digitalen Versand ist ein richtiger und wichtiger Weg. Sehr schön!

    Cheers, Mario

  3. Kurzer Blick in mein GLS Depot – WKN eingegeben – kein Ergebnis gefunden. Blick auf Universal Investment – Kein Ergebnis gefunden. Auflagedatum war gestern? Wo findet man Kurse oder kann eine Order aufgeben? Weiterhin würde ich mir endlich wünschen, dass man über das GLS Depot einen Sparplan einrichten kann. Warum wird so etwas nicht angeboten für die hauseigenen Fonds? Das ist schwer nachvollziehbar, genau so wie die Abrechnungen für Wertpapiere, die statt umweltschonend in die digitale Postbox, teuer und auf Papier im Briefkasten landen…

    • Vanessa Bolmer

      Hallo Mario,

      danke dir für deine Rückmeldung! Gestern war der Zeichnungstag für das sogenannte Seed Money, das notwendig ist, um die Auflage eines Fonds zu finalisieren. Am gestrigen Abend wurde dann erstmalig der Anteilspreis berechnet. Diese Daten fließen im Laufe des Tages in das Online Brokerage, erst dann ist eine Order dort möglich. Dies übernimmt unser Partner, so dass wir dir keinen konkreten Zeitpunkt nennen können.

      Die Verkaufsunterlagen und weitere Daten stehen nun auf den Seiten der Universal Investment zur Verfügung.

      Ein Sparplan ist für den GLS Bank Klimafonds in Planung.

      Bisher ist eine digitale Zustellung nicht möglich, aber: Wir arbeiten dran und befinden uns in Gesprächen mit unserem Dienstleiser! Denn auch uns wäre eine umweltschonendere Alternative lieber.

      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.