Der Wirtschaftsteil :: kompakt Nr. 275 - Thema Rad und Verkehr

Der Wirtschaftsteil :: kompakt Nr. 275 – Thema Rad und Verkehr

Der Wirtschaftsteil :: kompakt Nr. 275 - Thema Rad und Verkehr
Über selbstfahrende Autos im Verkehr konnte man in dieser Woche einiges lesen, die waren nach einem Unfall wieder ein Fall für die wichtigsten Schlagzeilen.

Etwas origineller ist es, sich um selbstfahrende Fahrräder zu kümmern und nein, das ist kein Scherz. “Bei der Entwicklung der selbstfahrenden Elektrofahrräder sehen sich die Magdeburger allerdings mit ganz ähnlichen Problemen konfrontiert, wie die Entwickler von autonom fahrenden Autos: Die Fahrzeuge müssen auf ihre Umwelt reagieren und Hindernissen ausweichen können, wie etwa Fußgängern oder herumstehenden Mülltonnen.

Und die Autobahn mit der Oberleitung, die ist übrigens auch kein Scherz: “Ein Baukonsortium unter der Leitung von Siemens hat den Zuschlag für den Bau des E-Highway an der Autobahn 1 zwischen Reinfeld und Lübeck erhalten. Das teilte das Verkehrsministerium in Kiel mit. Über ein neues Oberleitungssystem können Hybrid-Lkw auf der Strecke künftig während der Fahrt mit Strom versorgt werden.

Don Dahlmann hat währenddessen die Luft aus der seltsamen Flugtaxidiskussion gelassen, denn was nicht sein darf, das wird auch nicht sein können: “Die neue Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär, hätte sie gerne: Flugtaxis. Aber genauer betrachtet sind fliegende Autos und Flugtaxis eigentlich Quatsch.

Zum Schluss noch ein Beleg, wie schnell bei manchen Themen hier Geschichte geschrieben wird. Denn die Schlagzeile “Radfahr-Lobby will bessere Radwege in Frankfurt erzwingen”, die klingt mittlerweile für uns fast normal, für viele wird sie nicht einmal mehr aussichtslos klingen. Aber man muss keine drei Jahre zurückdenken, da hätte man diese Schlagzeile vielleicht gar nicht ernst genommen. “Der Bürgerentscheid soll durchsetzen, dass die Stadt durchgehende Radwege an allen Straßen mit mehr als Tempo 30 baut und jedes Jahr mindestens 10 Kilometer Fahrradstraßen mit einer Mindestbreite von 2,30 Meter anlegt, vor allem auf dem City- und Anlagenring. Der Platz dafür soll dem Autoverkehr weggenommen werden, nicht Fußgängern oder Bussen und Bahnen.”

Der Wirtschaftsteil „kompakt“ ist eine Kolumne aus kuratierten Beiträgen der Wirtschaftsgazetten und Blogs von Maximilian Buddenbohm heute zum Thema Auto, Verkehr und Rad.

Photo by Susan Yin on Unsplash

  1. Pingback: Geldregen für Dax-Vorstände: Gewinne sprudeln, Gehälter steigen | KrausFinanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.