Homeless go home

In der Sozialgenossenschaft Karuna eG arbeiten auch ehemalige Obdachlose an der Abschaffung der Obdachlosigkeit.

Wenn Unsichtbares ins politische Bewusstsein kommen soll, dann müssen auch mal Grenzen überschritten werden. Diese Aktivistinnen versprühen zwar nur Kreide, die mit dem nächsten Regen verschwindet. Aber sie wollen mit ihren eigenen Erfahrungen das Thema Obdachlosigkeit permanent ins Sichtbare bringen, zuerst mit bunten Farben auf Wegen und Plätzen in Berlin, danach mit Aufklebern bundesweit und dann weiter über die sozialen Medien. „Homeless go home“ ist ihre Botschaft oder „Konsum ist nicht gleich Freiheit“.

Flo (Name geändert) war selbst viele Jahre auf der Straße und unterstützt nun Kinder und Jugendliche ohne Wohnsitz.

„Weil ich einfach nur der Fels sein möchte, den ich gebraucht hätte, als ich klein war“,

sagt sie. Was viele erlebt haben, sind keine guten  Bindungserfahrungen in den ersten fünf Lebensjahren, keine bedingungslose Liebe, die Kinder so dringend brauchen.

„Einige von uns wurden dann aber von Menschen gerettet, die an uns drangeblieben sind. Das will ich jetzt zurückgeben und selbst an Menschen dranbleiben, auf Augenhöhe.“

Die Karuna eG versteht sich als gesellschaftliches Entwicklungslabor. Bereits gestartet wurden eine Buslinie und ein Kiosk für Obdachlose, ein Dorfprojekt mit solidarischer Landwirtschaft, Tiny Houses für Wohnungslose sowie die Hitzehilfe Berlin. Entscheidend ist immer wieder die ganz individuelle Hilfe für Menschen, die aus allen Systemen herausgefallen sind. Gemeinsam mit anderen Aktivist*innen und der GLS Bank wird hierfür an einer Art Grundeinkommen gearbeitet. — Soziale Innnovationen kommen nicht selten von der Peripherie der Gesellschaft.

karuna.family

Zurück zum Bankspiegel 2021/1 Inhaltsverzeichnis
Ein Artikel aus dem GLS Kundenmagazin Bankspiegel zum Thema „Das Leben ändern – Mit Herzblut für Natur und Soziales“. Diesen und viele andere spannenden Artikel finden Sie im Blog. Alle Ausgaben des GLS Bankspiegel als PDF finden Sie unter: https://www.gls.de/bankspiegel/.

Foto: bobs airport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.