BS 2019 / 1 - Feldforschung Hof Pente

Feldforschung

Spielen, lernen und arbeiten: So beginnt hier täglich der Unterricht — in der solidarischen Landwirtschaft auf Hof Pente.

Von Falk Zientz, GLS Bank

„Wie macht Ihr das, dass dieser ganze Hof funktioniert?“ Nach getaner Arbeit will es die 8-jährige Mara vom Landwirt Tobias Hartkemeyer genau wissen. Seit einem halben Jahr geht sie hier auf Hof Pente zur Schule, zusammen mit 14 weiteren Schüler*innen. Der Landwirt ist begeistert von der Frage. Er antwortet, so gut es geht: Es komme darauf an, dass jeder Mensch jeweils seinen besonderen Platz finde. Einen, der ihm entspricht und an dem er sich mit der gemeinsamen Idee verbindet. Dabei ist Hartkemeyer anzumerken, dass für ihn diese Frage mindestens genauso spannend ist wie für Mara selbst.

Der Demeterhof mit seinen über 50 Hektar wird als solidarische Landwirtschaft betrieben: Die über 300 Mitglieder tragen die Kosten und erhalten dafür den Ernteertrag. Heute ist Abholtag, wie jeden Freitag. Einige Mitglieder bauen die Abholstelle auf: Brot, Kartoffeln, Eier, Zwiebeln und vieles mehr, alles direkt vom Hof, bunt und duftend. Was jedoch nicht zu sehen ist: eine Waage oder eine Kasse. Jedes Mitglied kann sich bedienen.

„Einmal war die Frage, ob es auch Erdbeeren geben könnte. Da habe ich den Mitgliedern gesagt: Klar gibt‘s die — wenn Ihr bei der Pflege helft“, erzählt Hartkemeyer augenzwinkernd. Andere Mitglieder betreiben zwei Abholstellen im nahen Osnabrück. Dort war Tobias Hartkemeyer noch nie. Denn er setzt konsequent auf Selbstorganisation. „Bindet die Menschen ein! Das macht viel mehr Spaß und schafft allen ein Freiheitsmoment.“ Und weiter: „Was wir machen, ist hochpolitisch. Deshalb machen wir das.“ Dazu gehört auch ein Projekt mit der GLS Bank zu den wahren Kosten von Landwirtschaft, das zeigt: Billiglebensmittel gehen auf Kosten der kommenden Generationen.

Einige Wochen später in der GLS Bank in Bochum: Tobias Hartkemeyer spricht zum Auftakt eines internen Workshops mit 150 Mitarbeiter*innen. Es geht um „dialogische Intelligenz“. So heißt eines seiner Bücher. Ja — Bücher schreiben tut er auch. „Diversität funktioniert nur kooperativ“, so seine Überzeugung. Das wäre vielleicht eine Oberstufenantwort auf Maras Frage. Sicherlich kein einfacher Stoff. Aber Mara wird das in den nächsten Jahren spielend erlernen!

hofpente.de

Förderprojekt der GLS Zukunftsstiftung Landwirtschaft:
zukunftsstiftung-landwirtschaft.de/pente

Zurück zum Bankspiegel 2019/1 Inhaltsverzeichnis
Ein Artikel aus dem GLS Kundenmagazin Bankspiegel. Diesen und viele andere spannenden Artikel finden Sie im Blog. Alle Ausgaben des GLS Bankspiegel als PDF finden Sie unter: https://www.gls.de/bankspiegel/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.