BS 2018 / 2 - Dürre

BS 2018 / 2 – Dürre

Der Rekordsommer zeigt: Wir brauchen mehr Vielfalt und Kooperation

Von Falk Zientz, GLS Bank


Wasser marsch auf Hof Mahlitzsch bei Dresden. Auch jetzt im Herbst sind überall noch die Spuren des heißen Sommers zu sehen: trockenes Land soweit das Auge reicht. Schon im August mussten die Wintervorräte für die Kühe angebrochen werden, denn auf die Weide konnten sie höchstens noch nachts.

Während andere über staatliche Hilfsprogramme diskutieren, hält Baumpfleger Steve Schreiber den Schlauch auf den natürlichen Schutz vor Wind und Austrocknung. Hecken gehören hier seit der Gründung des Demeter-Hofes vor 25 Jahren wieder zur Landschaft. Sie verbessern nicht nur das Mikroklima, sondern auch das Weltklima, weil sie CO2 binden. Und die Biodiversität wird gestärkt. Das spürt hier jeder, der über die Felder geht, die Vögel hört und sich über die Vielfalt der Ackerfrüchte freut. Hecken bieten Lebensraum für viele Nützlinge, die im Ökolandbau so wichtig sind.

Dafür braucht es mehr Kooperation, beispielsweise weil Bio-Flächen oft nur gepachtet werden können und viele Eigentümer keine Hecken wollen. Anders macht das die BioBoden eG, die für Mahlitzsch und 32 weitere Höfe Land zur Verfügung stellt, finanziert von über 3.000 Mitgliedern.
Wer weiß, welche Wetterextreme der Klimawandel uns die nächsten Jahre bescheren wird? Vielleicht steht auf den Feldern bald knöcheltief das Wasser. Das können die Landwirte nicht alleine bewältigen, sondern da sind wir alle gefragt. Die Ökolandwirtschaft zeigt ganz praktisch, dass wir nicht nur Opfer der Klimakrise sind, sondern dass wir unsere Welt auch zum Positiven gestalten können.

hof-mahlitzsch.de
bioboden.de

GLS Bank Leistungen: Investitionskredite, Betriebsmittel, Zahlungsverkehr

Zurück zum Bankspiegel 2018/2 Inhaltsverzeichnis
Ein Artikel aus dem GLS Kundenmagazin Bankspiegel. Diesen und viele andere spannenden Artikel finden Sie im Blog. Alle Ausgaben des GLS Bankspiegel als PDF finden Sie unter: https://www.gls.de/bankspiegel/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.