Fair Finance Week: Richtige Richtung gesucht

Wann ist eine Geldanlage nachhaltig? Wie kann sie zum Klimaschutz beitragen? Brauchen wir eine neue Geldordnung? Die „Fair Finance Week“ in Frankfurt sucht nach Antworten.Die ganze Woche (16.-20.11.) steht die Rolle des Geldes für den gesellschaftlichen Wandel im Mittelpunkt. Wir laden ein zu Podiumsdiskussionen, Workshops und einen Filmabend. Zu den Organisatoren gehören neben der GLS Bank auch die Triodos Bank, Oikocredit und die Evangelische Bank.

Wirtschaftskrise verhindern
Sven Giegold, EU-Parlamentarier der Grünen, spürt das gesellschaftliche Verlangen nach mehr Transparenz: „Die Fair Finance Week ist eine gute Gelegenheit, Menschen und Finanzwesen näher zusammen zu führen.“ Hessens Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Tarek Al-Wazir betont: „Nur eine nachhaltige Finanzwirtschaft ist in der Lage, eine weitere Wirtschaftskrise zu verhindern.“

Transition Town: Am Donnerstag in der GLS Bank
Was bedeuten Klimawandel oder Ölfördermaximum für die Stadt Frankfurt? Wie kann sich eine Kommune solchen globalen Herausforderungen stellen? Welche Rolle spielen Regionalwährungen dabei? Wir möchten mit Euch am Donnerstag, den 19. November um 19.30 Uhr in unsere Frankfurter Filiale diskutieren.

Dazu konnten wir Matthias Emde von der Initiative Transition Town Frankfurt und Norbert Rost von der Regiogeldinitiative Elbtaler als Referenten gewinnen. Außerdem freuen wir uns über Fragen und Anregungen von Ihrer Seite. Unser Frankfurter Regionalleiter Josef Schnitzbauer führt durch den Abend. Zur Anmeldung geht’s hier: http://bit.ly/20OBTnl

Zum gesamten Programm der Fair Finance Week: www.fair-finance-frankfurt.de

Bildquelle: http://bit.ly/1GYkhyO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.