bike-me Fahrrad

Der Wirtschaftsteil :: kompakt Nr. 227 – Thema Fahrrad

Der Wirtschaftsteil :: kompakt Nr. 227 - Thema Fahrrad
Neues vom Umbau der Städte gibt es in dieser Folge
aus Oslo (englischer Text), wo die Autofahrer sich bitte als Besucher fühlen sollen – und nicht wie die Besitzer der Straße.

Von Oslo nach Dänemark, noch einmal The Guardian. Es geht um eine ganz simple, aber doch ziemlich zielführende Frage für Stadtplaner: “Würden Sie Ihre Kinder hier radfahren lassen?

In Deutschland steigen währenddessen, warum auch nicht, Handwerker vom Lieferwagen aufs Fahrrad oder Lastenrad um, hier kann man dazu mehr lesen.

Und sogar der ADAC setzt sich neuerdings für Fahrradstreifen ein. Zeichen und Wunder?

Damit aber nicht immer nur Berlin mit Fahrradthemen in Verbindung gebracht wird, üben wir uns jetzt einfach mal an der Vorstellung einer autofreien Stadt München.

Eine ziemlich originelle Idee findet man bei Spektrum, da geht es um die Frage, wie man den Radverkehr in deutschen Städten fördern kann – und kommt auf einen Autotag. Warum das logisch ist – bitte hier entlang.

Und Kopenhagen, was ist mit Kopenhagen? Mit Kopenhagen ist natürlich immer irgendwas, wenn es um Räder geht. Da stehen jetzt z.B. RadfahrerInnen im Stau. Also im Fahrradstau, versteht sich.  

Der Wirtschaftsteil „kompakt“ ist eine Kolumne aus kuratierten Beiträgen der Wirtschaftsgazetten von Maximilian Buddenbohm.

Foto: (CC BY 2.0) von jcrakow / Bike share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.