GLS Bank erfolgreich beim 2. rewirpower Halbmarathon

Mehr als 2.200 Läuferinnen und Läufer starteten vergangenes Wochenende (2.9.2012) beim 2. rewirpower Halbmarathon. Die GLS Bank unterstützte das Bochumer Sportevent als einer der Hauptsponsoren.
Die Halbmarathongesamtwertung gewannen Tobias Jazbec vom ASV Duisburg in 1:12:49 (persönliche Bestzeit) und Ulrike Lange aus Herne in 1:32:19. Mit dabei waren auch zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GLS Bank und ihre Familienangehörigen.

Beliebter Schülerlauf

Wieder sehr beliebt war der um neun Uhr gestartete GLS Bank Schülerlauf. Die schnellsten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1997 bis 2003 absolvierten die 1,8 Kilometer lange Strecke in knapp fünf Minuten. Glücklich und um die Wette strahlend bekamen die jeweils drei Jahrgangsbesten der Mädchen und Jungen die Siegerpokale von Christof Hülsdünker überreicht.

Mit dabei: viele Familienangehörige

Bei idealen Lauftemperaturen gingen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GLS Bank und ihre Familienangehörigen an den Start. Die beiden zeitschnellsten Läufer für das GLS Team waren Arne (1:31:52) und Thorben Hülsdünker (1:36:11). Jonathan Hoven (Telefonische Kundenberatung) kam nach 1:42:01 ins Ziel – dicht gefolgt von Christian Ott (1:44:40), Oliver Uebing (1:46:41, Kundenberater Filiale Bochum) und Andreas Striebeck (1:49:16, Baufinanzierung). „Die zweite Runde war schon sehr hart, aber die Zuschauer haben mich motiviert, Richtung Ziel noch einmal Gas zu geben,“ erzählt Oliver Uebing.

Ebenfalls dabei waren Kirstin Notbohm (Assistenz Kredit), Andreas Paßenheim, Dirk Kannacher (Bereichsleiter Filialen,) Elke Hesse (Teamleitung PVK) sowie die Praktikanten Nathan Hauke (Research) und Oliver Patzsch (BAG).

Die GLS Bank Staffel (Hannes Thimm, Michael Prym, Hannes Ring und Marian Grabowski) belegte den 10. Platz und benötigte für die Distanz 1:41:06.

Reibungsloser Ablauf im GLS Wertsachendepot

Das GLS Wertsachendepot für die privaten Gegenstände der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war in der Rotunde, dem Alten Katholikentagsbahnhof, untergebracht. Es wurde von Christine Blanke, Vanessa Bolmer, Tobias Lapinski, Ann-Katrin Posenenske und Monika Sterniak betreut. „Der Raum war von der Größe her ideal, alles lief reibungslos ab“, berichtet Vanessa Bolmer.

Dorothée Oelbracht, Trainee für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.