Gemeinsamer Einsatz für Gesellschaft und Umwelt

Ein nachhaltiger Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen beherrscht derzeit aktuelle Diskussionen. Auf unserer diesjährigen Jahresversammlung am 15. und 16. Juni 2012 in Bochum diskutieren 900 GLS Mitglieder wichtige Kernfragen unserer Zeit: die Energiewende, Welternährung und Landwirtschaft. Zudem präsentierte der Vorstand auf einer Pressekonferenz heute Morgen die anhaltend positive Entwicklung der GLS Bank.

Seit Jahresbeginn entschieden sich bereits 11.500 Menschen neu für die GLS Bank. Insgesamt zählen wir derzeit 128.000 Kundinnen und Kunden sowie 25.100 Mitglieder. Bei einem Wachstum von 8,1% bis Anfang Juni beläuft sich unsere Bilanzsumme auf nunmehr 2,4 Mrd. Euro. „Die Menschen suchen nach einer sinnvollen Alternative. Unsere sozial-ökologische Ausrichtung und transparente Arbeitsweise schaffen die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit“, so Vorstandssprecher Thomas Jorberg heute auf der Pressekonferenz.

Das Kundenpotential ist laut einer aktuellen Studie „Social Banking“ der Management-Beratung „zeb“ noch deutlich höher: In Deutschland können sich bereits 3 Mio. Menschen vorstellen sofort zu einer nachhaltigen Bank wie der GLS Bank zu wechseln. „Über 16 Mio. Menschen glauben, dass „Social Banking“ ein wichtiger Baustein ist für die gesellschaftlichen Herausforderungen, vor denen wir alle stehen“, so Jorberg.

Im UN-Jahr der Genossenschaften rücken wir unsere Mitglieder in den Fokus, denn sie bilden das Fundament unserer Arbeit. Eine neue Internetseite sowie Anzeigenkampagne thematisieren ihre besondere Bedeutung. „Durch den Erwerb von Geschäftsanteilen bei der GLS Bank gestalten die Mitglieder die nachhaltige Entwicklung ihrer Gesellschaft mit, tragen dazu bei, unsere natürlichen Lebensgrundlagen auch für künftige Generationen zu bewahren“, erklärte Vorstand Andreas Neukirch heute.

Gemeinsam mit der stiftungsähnlichen GLS Treuhand setzt sich die GLS Bank seit 12 Jahren gemeinsam für die Weiterentwicklung ökologischer Landwirtschaft ein. Kunden der GLS Bank können dieses Engagement über das Saatgutsparen unterstützen, indem sie ihre Zinsen spenden. Im vergangenen Jahr flossen so Zinsgelder aus 4,5 Mio. Euro in die Zukunftsstiftung Landwirtschaft der GLS Treuhand.

Seit den 80er Jahren leistet die GLS Bank einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Dieses Engagement setzen wir bis heute fort: Allein in der ersten Jahreshälfte unterstützte die GLS Bank den Ausbau erneuerbarer Energien mit Krediten in Höhe von insgesamt 324,3 Mio. Euro. Das entspricht fast 30% unseres Gesamtkreditvolumens.

Die derzeit aktuellen Energiewendeszenarien haben den Ausbau der Windenergie mit riesigen Kapazitäten im Meer (Offshore), großen Stromtrassen von Nord nach Süd und den Aufbau von Reservekapazitäten mit fossilen Energien zum Ziel. Darüber hinaus soll die Reduzierung der Strompreissteigerung zum Maßstab werden. Dies bedeutet eine Rückkehr zu zentralen Strategien (stupid grid) und fossilen Reserven. Das große Potential der Vernetzung von dezentralen regenerativen Energieanlagen, intelligenter Steuerung (smart grid), moderner Speicherung und Energieeffizienzsteigerung blieben dabei zurück. Aber genau darin sieht GLS Vorstandssprecher Jorberg die größten Zukunftschancen: Sozial, ökologisch aber insbesondere auch ökonomisch für die Verbraucher.

  1. Pingback: Nachhaltigkeit erleben: Die Jahresversammlung 2012 | GLS Bank-Blog: Geld ist für die Menschen da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.