Gastbeitrag Wald: Was die neue Ausgabe bringt…

Klangwunder Holz, Holzexport, Waldkreationen zum Essen, Waldwanderungen – das sind nur einige der Themen der aktuellen Ausgabe des Naturmagazins Wald. GLS Mitglieder können das Magazin zum Sonderpreis abonnieren. 

Naturmagazin Wald Logo TeaserKlangwunder Holz: Die Resonanz von Tonhölzern ist die Grundlage aller Musik, von Urzeiten über Stradivari bis zu „Neuen Musik“. Eine Erkundung über Schwingungen und die Musik des Waldes. Dafür war Wald bei Geigenbauern, Star-Violinisten und Tonholz-Experten zu Besuch.

Auch für den Hamburger Kontrabassisten John Eckhardt ist der Klang des Waldes etwas besonders. Am liebsten erforscht er ihn mit allen Sinnen. Ein Interview.

Christian Mattausch dagegen interessiert sich weniger für die Poesie als für die Gesundheit des Waldes. Der Diplom-Forstwirt bewirtschaftet in Chile für deutsche Besitzer Naturwälder und will mit Raulì und Roble einen Gegenentwurf zur durchgestylten Exportindustrie schaffen.

Der Holzexport nach Europa wächst kräftig: Vor allem in der Bauindustrie wird Holz als Material immer wichtiger. Denn Holzhäuser haben eine bessere Klimabilanz als Gebäude aus Stahl und Beton. Bei Einfamilienhäusern ist der Trend längst angekommen. Architekten träumen nun von Holzbauten mit mehr als 40 Stockwerken.

Auch im Hausinneren wird Holz immer wichtiger. Mit neuen Furnier-Techniken und computergestützten Maschinen erfüllen sich Tischler und Gestalter einen Traum: edle Hölzer in 3-D-Objekte zu verwandeln. Die neuen Möglichkeiten faszinieren Designer und Künstler.

Vor wenigen Wochen ist die Fastenzeit zu Ende gegangen. Viele Menschen nutzen die Zeit um Ostern, um einige Zeit aus ihrem Alltag auszubrechen – zum Beispiel beim Fastenwandern im Schwarzwald. Wald-Autorin Katharina Hübner hat ihnen nachgeeifert und dabei das Glück des Amöbenzustandes kennengelernt: Der Kopf wird leicht, die Sinne werden scharf, der Tann duftet noch harziger – und am Ende ist da diese Vitrine mit unverschämt großen Tortenstücken…

Doch nicht nur Torten können verlockend sein. Auch im Wald finden sich viele leckere Dinge. Die Food-Fotografin Erin Gleeson zog von New York in eine kalifornische Berghütte – und zeigt statt stylischer Sterne-Küche nun verspielte Waldkreationen wie Blaubeer-Collins oder Apfel-Honig-Galette.

Ein bisschen klassischer, aber nicht weniger romantisch geht es in Wald-Gasthäusern zu. Das hat schon Wilhelm Hauff in seiner Märchen-Novelle „Wirtshaus im Spessart“ beschrieben. Vier Betreiber von traditionsreichen Schänken erzählen.

Der Frühling ist eine gute Zeit für Familienausflüge ins Grüne. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist gerade für Kinder auch lehrreich. Wald gibt in Zusammenarbeit mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Anregungen für einen spielerischen Waldspaziergang. Wem das nicht genug ist, für den gibt es weitere Tipps zu Standardwerken der Waldpädagogik.

Hinter jedem Baum steckt eine Geschichte. Das wollte der Online-Wettbewerb „Europas Baum des Jahres zeigen“. Umweltschutzorganisationen suchten den Baum mit der spannendsten Story – und fanden Prachtexemplare mit Rührungsgarantie. Wald hat einige der Wettbewerbsbeiträge abgedruckt, mit Text und Bild.

Zudem stecken auch die Wälder selbst voller Geschichten – und zwar wahrer. Von Varus bis Borodino: Schon immer waren Wälder Schauplätze historischer Schlachten. Die Mehrzahl der Schlachten fand und findet zwar in offenem Gelände statt, weil die Feldherren ihre Truppen dort aufmarschieren ließen. Oft aber machte sich eine der beteiligten Seiten undurchdringliche Wälder zunutze, um einen taktischen Vorteil zu suchen. Wald hat eine Auswahl dieser Fehden zusammengetragen.

Kämpfen, das tut auch Fritz Vahrenholt. Allerdings nicht mit Waffen, sondern mit Worten. Der promovierte Chemiker war jahrelang Windkraft-Manager bei großen Konzernen wie RWE. Inzwischen streitet er gegen Windräder in deutschen Wäldern. Im Wald-Interview spricht er über seine Gründe.

Das und mehr findet ihr in Wald 1/2015.

GLS Mitglieder Magazine

In loser Folge veröffentlichen wir an dieser Stelle Artikel verschiedener interessanter Magazine, die von unseren Mitgliedern zu Sonderkonditionen abonniert werden können. Weitere Infos dazu sowie unverbindliche Vorab-Exemplare erhaltet ihr unter www.gls.de/abo.

  1. Gillmann Angelika

    Sehr geehrte Damen und Herrn,
    ein schönen guten Tag,Sie werden sich jetzt wundern daß
    Wir Sie auf diese außergewöhnlichen Weiße anschreiben.
    Ein guter Bekannter hat Sie uns empfohlen.
    Sehr geehrte Damen und Herrn,
    Wir wollen unser Filialgeschäft auch in Ihrer Nähe erweitern.
    Sehr geehrte Damen und Herrn,Wir möchten Sie fragen?
    Kann man Sie für ein 2 Finanzielles Geschäftsbein Begeistern?
    Bei generellem Interesse sind Wir erreichbar,Telenr.siehe Unten.
    Wir freuen Uns auf Ihren Anruf.

    Fa.Frank & Angelika Gillmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.