Sicherheit im Onlinebanking: „Phishing-Anrufe“

Zurzeit gibt es vermehrt Anrufe, bei denen Betrüger/innen versuchen, Zugangsdaten zum Onlinebanking in Erfahrung zu bringen.

Sie geben sich als Mitarbeiter/innen z. B. von Softwarefirmen (Microsoft, Apple), Banken, Steuerbehörden oder der Polizei aus. Die Anrufer/innen geben an, dass der Computer des Kunden/der Kundin von einem Virus oder einer Schadsoftware befallen sei und dies per Fernwartung bereinigt werden müsse. Lässt man sich darauf ein, werden vorhandene Schutzprogramme ausgeschaltet und die Betrüger/innen haben Zugriff auf die Konten der ausgespähten Personen.

Solltet ihr einen solchen Anruf erhalten, beendet bitte sofort das Gespräch, gewährt keinen Zugriff auf euren Computer und gebt keine sensiblen Informationen wie Passwort, Kreditkartennummer o.ä. heraus. ist es schon zu spät und ihr habt das bereits getan, trennt euren Computer umgehend vom Internet und informiert uns telefonisch oder von einem anderen Gerät per E-Mail.

TeamViewerAuch wir nutzen die Fernwartung, um Probleme unserer Kund/inn/en beim Onlinebanking zu lösen. Wir tun dies allerdings nur nach ausdrücklicher Aufforderung und Erlaubnis durch die Kundin/den Kunden.

Falls ihr Fragen zum Onlinebanking habt oder Hilfe benötigt, lasst euch bitte über unsere zentrale Kundenberatung mit unseren Spezialist/inn/en für das Onlinebanking verbinden oder vereinbart einen Termin für einen Rückruf, Telefon +49 234 5797 100 oder Mail an kundendialog@gls.de

  1. Hallo Frau Schmoll, ich kann mir ja kaum vorstellen, dass heutzutage Personen immer noch auf solche Anrufe hereinfallen. Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.