Geldanlagen nahe am Menschen: GLS Bank erhält „European Sense Investing Award“

Geldanlagen, die auf den Menschen zugeschnitten sind und ökonomisch sinnvoll eingesetzt werden: Das sind die Kriterien des „European Sense Investing Award“ (ESIA). Die GLS Bank überzeugte die Jury durch ihre Vorreiterolle im sozial-ökologischen Bankgeschäft und das breitgefächerte Angebotsspektrum. Außerdem hob das Gremium unsere Ausrichtung als Mitgliederbank hervor.„Unsere Mitglieder bilden das Fundament dieser Arbeit: Durch ihre Genossenschaftsanteile werden sie Teil der GLS Gemeinschaft und ermöglichen die Kreditvergabe an sozial-ökologische Projekte und Unternehmen “, freute sich GLS Vorstandssprecher Thomas Jorberg über die Begründung der Jury. Carsten Schmitz, Leiter der GLS Filiale in München, nahm den Preis entgegen.

Der ESI Award wurde erstmalig im Rahmen des Europäischen Geldforums von der Denkfabrik „United Common Sense“ vergeben. Er zeichnet Unternehmen aus, die vorbildlich mit nachhaltigen Geldanlagen umgehen. Das Europäische Geldforum setzt sich für einen neuen Denkansatz im Umgang mit Geld ein, der die Bedürfnisse der Menschen, realwirtschaftliche Auswirkungen und wirtschaftliches Handeln miteinander verknüpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.