Die Liebe – ein Gedicht von Tobias Kuhn

love_extraschicht800x400

Vielleicht findet ihr zwischen den Jahren Zeit für etwas Poesie?

Hier ein Gedicht unseres Kunden Tobias Kuhn:

Die Liebe
Wenn du es kennst
Genial!
Doch wer kennt es noch?
Unbeschreibliches Gefühl
Im Herzen spürst Du viel
Doch wer spürt noch was?
Betäubt von Süchten
Schon eingekauft?
Schon eine geraucht?
Schon genug Wodka?
Schon genug gegessen?
Fernsehen, Computer, Verbindung zur Außenwelt – fast hätt´ ich´s vergessen
Kaum mehr hat jemand Zeit
Zum Lieben

Liebe ist Vertrauen
Vertrauen braucht Zeit
Offen musst du sein
Doch wer ist es schon?
Misstrauen und Angst beherrschen unser Gemüt
Das macht uns alle doch sehr müd?
Ist´s in Vergessenheit geraten, was Es ist?
Die Liebe?
War´s jemals schon richtig bekannt?
Die Liebe?

Doch warum suchen wir sie alle?
Doch sehr, nicht wahr?
Sehnsucht unserer Stille?
Doch meist gibt´s nur Oberfläche

Wir kamen aus der Liebe
wir  sind Liebe und wir werden Liebe sein
Doch wer weiß es schon?
Denn da ist
Hass in unserer Mitte
Missgunst oder
warum geht  ihr nicht weg von ihr
durch die richtigen Schritte

Wir rechnen, suchen das große Geld
Reichtum?
Kompensation!

Die Liebe bleibt unbekannt
Doch sie wartet schon
Im geliebten Land
Was ist Es nun?
Die Liebe?

Eine Antwort
Ein liebevolles Lächeln?!
In der Stille
Eine bekannte Stimme?!
Ein Starker Wille?
Ein süßer Kuss?!
Das muss!
Bekannte Nähe
Mut zur Treue
Und das ganz ohne Reue

Frei-Sein von Unruhe
Auch außerhalb der Eiswürfeltruhe

Warum ist´s uns allen so schwer
Mit der Liebe?

Wir waren, wir sind, wir werden
Sein und nicht
Mehr als nur ein Gedicht
Und was steht in deinem Gesicht?
Sehnsucht
Angst und Zweifel
Licht und Schatten
Deine Augen warm
Voller Erwartung

Manchmal auch leer und kalt?!
Vergessen habt ihr´s
Die Liebe findest Du nicht im Bauch

Wir müssen schon aufblicken
Denn im Herzen ist sie zu finden
unsere Mitte
Denn dort ist sie und wartet auf uns
Die Liebe des Herzens
Wir waren Liebe und kamen auch daher
Wir sind Liebe und wollen sie erreichen
Und wir werden am Ende wieder Liebe sein –
also geht doch endlich
Zur Liebe hin!

Viel Glück!

 

Tobias Kuhn kommt aus dem  Nordosten des Saarlandes und ist Diplom Sozialarbeiter. Er lebt und arbeitet in Berlin.

  1. Klara Mildner

    Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe….. Und wer in der Liebe bleibt,der bleibt in Gott und Gott in ihm. 1.johannes 4,16 in der Bibel

  2. Liebe zum einzelnem oder zu vielen.Liebe wohnt in unserem Herzen.Man muß sie nur erkennen,dann wird unsere Welt besser.Wir wollen um unsere Welt kämpfen.Das kann man nur mit der Liebe

  3. Liebe zum einzelnem oder zu vielen Menschen .Die Liebe wohnt in unserem Herzen.Man muß sie nur erkennen und weiter geben.Dann wird die Welt besser.Wir kämpfen doch um bessere Welt.

  4. viola gärtner

    Lieber Herr Kuhn;
    vielen Dank für Ihre Gedanken zur „Liebe“.
    Für mich hatte ich eine Voraussetzung zum Lieben einmal so formuliert:
    Ohne, dass wir den Anderen (wen oder was auch immer) nicht erkennen/verstehen, können wir ihn nicht lieben.
    Das ist nur eine der vielen Voraussetzungen um Liebe geben zu können – glaube ich.
    Viel Liebe (gebend und empfangend) für das neue Jahr wünscht Ihnen
    viola

  5. Hallo Tobias
    das Gedicht hat mich sehr berührt.
    Liebe muss frei sein und gegeben werden
    ohne Erwartung an die Wesen, die wir lieben
    unbegrenzt nach allen Richtungen,
    ohne Schranken für alle Wesen
    ohne Grenzen , ohne Hass und ohne Vorstellung wie der/die andere sein sollte.
    Daran müssen wir arbeiten….. und uns immer wieder prüfen, wie weit wir sind.
    Mögen alle Wesen glücklich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.