Christina Opitz

Der Mensch mit seiner Idee steht im Mittelpunkt

Kreditleiterin Christina Opitz im Gespräch über die Chancen und Trends im Kreditgeschäft der GLS Bank.

Frau Opitz, seit gut einem Jahr leiten Sie die Kreditberatung in der GLS Bank. Warum haben Sie sich bei der GLS Bank beworben?

Ich hörte in einem Vortrag über die GLS Bank. Als gebürtige Bochumerin war ich zunächst erstaunt, dass hier in meiner Heimatstadt eine sozial-ökologische Bank existiert. Als ich weitere Einzelheiten über das besondere Kreditgeschäft mit seiner nachhaltigen Ausrichtung erfuhr, war mein Interesse geweckt. Auf der Internetseite der GLS Bank war zeitgleich die Stelle für die Leitung der Kreditabteilung ausgeschrieben. Die Chance habe ich sofort ergriffen.

Welche Themen beschäftigen Sie zurzeit als Kreditleiterin besonders?

Das starke Wachstum der GLS Bank spüren wir natürlich deutlich im Kreditbereich. Allein im vergangenen Jahr erhöhte sich das Kreditvolumen um über 25 Prozent. Mein Team und ich möchten die Finanzierungswünsche unserer Kundinnen und Kunden schnell und unkompliziert erfüllen. Aufgrund des hohen Wachstums ist dies für uns zeitweise eine große Herausforderung. Eine meiner Aufgaben ist die Schaffung neuer innerbetrieblicher Strukturen, damit die Vergabe von Krediten noch reibungsloser und schneller funktioniert.

Was sind weitere Herausforderungen für Sie und Ihr Team?

Die Finanzierungsanfragen werden komplexer und es werden höhere Kredite angefragt. Diese Entwicklungen und das Wachstum im Kreditgeschäft müssen mit einem stärkeren Risikobewusstsein einhergehen. Unsere Kreditbetreuerinnen und Kreditbetreuer kennen sich in den jeweiligen Branchen sehr gut aus. Einer ist Experte für Wohnprojekte, ein anderer für die Biobranche etc. Das hilft, Risiken richtig einzuschätzen. Die immer höheren rechtlichen und formellen Anforderungen an das Kreditgeschäft bedeuten eine zusätzliche Herausforderung. Wir bilden uns in diesen Gebieten ständig weiter.

Ist es möglich, anhand der Kreditanfragen Trends in der Gesellschaft abzulesen?

Ungebrochen hoch ist die Finanzierungsnachfrage im Bereich der regenerativen Energien. Die Frage, wie man fossile Energieträger sinnvoll ersetzen kann, beschäftigt die Menschen in unserer Gesellschaft. Auch das Thema Wohnen ist sehr präsent. Viele Menschen engagieren sich für ein Leben in einer Gemeinschaft, das Miteinander hat hierbei einen neuen Stellenwert erhalten. Neue Wohnformen entstehen insbesondere in den Ballungsräumen wie Berlin oder München. Ein weiterer Trend ist der Wunsch nach privaten sowie gemeinnützigen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche. Diese auf die Zukunft ausgerichtete Investition sieht die GLS Bank als eine wichtige Aufgabe an.

Welche Vorhaben lassen sich überhaupt finanzieren?

Für unsere Kreditentscheidung steht zunächst der Mensch mit seiner Idee im Vordergrund. Weiter prüfen wir, ob Nachhaltigkeit, Ökologie oder Soziales bei der Finanzierungsanfrage berücksichtigt sind. Auch die „Kapitaldienstfähigkeit“ ist wichtig, sie gibt Aufschluss darüber, ob der Kreditnehmer die Zins- und Tilgungsleistungen erbringen kann. Eine Leih- und Schenkgemeinschaft zum Beispiel kann die Tragfähigkeit eines Projektes positiv beeinflussen. Letztendlich hat sich die GLS Bank, wie auch andere Banken, eigene Grenzen der Risikobereitschaft auferlegt, da für uns ein verantwortlicher Umgang mit Geld bedeutend ist.

Warum kommen Menschen zur GLS Bank und finanzieren ihre Vorhaben nicht über andere Institute?

Viele Menschen, die zu uns kommen, setzen sich für ökologische und soziale Belange ein. Ihnen ist es wichtig, dass auch ihre Bank eine Nähe zu diesen Themen hat, und sie wählen darum die GLS Bank für ihre Finanzierungsanliegen aus. Sie wünschen sich gute Konditionen, eine umfangreiche Beratung, blicken aber eben auch auf die Gesamtausrichtung der Bank.

Die Finanzkrise beschäftigt die Menschen. Wie erleben Sie die Auswirkungen auf den Kreditbereich der GLS Bank?

Die Branchen, in denen die GLS Bank tätig ist, sind von der Finanz- und Wirtschaftskrise bisher wenig betroffen. Wir erleben nach wie vor eine hohe Nachfrage. Eine Ursache für die Finanzkrise war, dass Investmentbanken auf die Idee gekommen sind, Kredite handelbar zu machen. So wurden zum Beispiel Immobilienkredite gebündelt und als ertragreiche Papiere weiterverkauft. Die GLS Bank hat zu keiner Zeit Kredite verkauft und wird dies auch in Zukunft nicht tun. Das Kreditgewerbe muss den Menschen und nicht finanzielle Transaktionen in den Mittelpunkt seines Handelns stellen. Die Vergabe von Krediten hat mit Vertrauen zu tun, dies beweisen sich Kunden und GLS Bank täglich durch gegenseitige Wertschätzung und Transparenz.

  1. Guter Blogpost! Ich werde da noch mal genauer recherchieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.